Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder.

Im Team erarbeiten wir Projekte, die in pädagogischen Angeboten den Kindern die Möglichkeiten geben sollen, vielfältige Inhalte ganzheitlich zu erleben.

Durch unterschiedliche Spiel- und Materialangebote können die Kinder im Freispiel viele neue Erfahrungen machen und so ihre Fähigkeiten entdecken und erweitern.  Das Selbstwertgefühl, die Kreativität, das Sozialverhalten, die Eigeninitiative, die Selbständigkeit und die Individualität des einzelnen Kindes sollen so gefördert werden.

Nachmittags haben die Kinder die Gelegenheit, an Interessengruppen teilzunehmen, die ihren Neigungen entsprechen. In diesen Gruppen können die Kinder zum Beispiel kochen, schwimmen, modellieren oder sich am Vorschulprogramm beteiligen.

Wir sind eine integrative Einrichtung, in der behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder betreut und gefördert werden. Wir bieten regelmäßig Ergotherapie und heilpädagogische Förderung an.

Da die Zusammenarbeit mit den Eltern ein tragendes und wichtiges Element unserer Kindergartenarbeit ist, freuen wir uns über ein reges Engagement der Eltern. Wir informieren die Eltern regelmäßig über das Geschehen in der Einrichtung mit einer „Kindergartenzeitung". Außerdem finden regelmäßig Gespräche, das Elterncafé (vormittags), der Elterntreff (nachmittags) und Elternabende statt.

Unser persönlicher christlicher Glaube prägt die gesamte Kinderarbeit. Persönliche Gespräche, Hauskreis für Eltern, Gebete, biblische Geschichten, christliche Lieder und Gottesdienste bringen den Familien den christlichen Glauben nahe und sie haben die Möglichkeit,  am Gemeindeleben teilzunehmen.